Corona-Challenge: Anzeige in OÖ

in Linzer Supermarkt

(26.03.2020) Wegen einer dummen Online-Challenge wird jetzt gegen zwei Männer in Oberösterreich ermittelt! Ein 26-Jähriger soll einen anderen dabei gefilmt haben, wie er in einem Supermarkt in Linz in einen Apfel beißt und diesen dann noch zurück ins Regal legt. Das Video ist als „Corona-Challenge“ ins Netz gestellt worden und wurde auf Social Media verbreitet. Außerdem soll der 26-Jährige eine Packung Klopapier aufgerissen haben. Danach habe er eine Rolle am Boden des Geschäfts abgewickelt – alles vor laufender Kamera.

Mehrere User, die die beiden Filmchen mit dem Titel „Corona-Challenge“ gesehen haben, verständigten daraufhin die Polizei. Der 26-Jährige aus dem Bezirk Freistadt hat sich dann selbst auf Facebook bei der Polizei gemeldet, indem er die Landespolizeidirektion angeschrieben hat. Er bestreitet allerdings, zu wissen, wer in den Apfel gebissen hat.

Die Polizei nimmt ihm diese Version der Geschichte nicht ab. Der 26-Jährige wird angezeigt, der zweite Witzbold muss erst ausgeforscht werden.

(CJ/APA)

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet

Zeugnis: Bitte lerne im Sommer

Ende des Corona-Semesters

Rentner: Führerschein-Check?

Wirbel nach Schanigarten-Crash