Corona-Disziplin macht müde

Moralische Zwickmühle

(29.10.2020) Die von der Politik ständig gefordert Corona-Disziplin macht uns müde. Darüber berichtet die WIENERIN in ihrer aktuellen November-Ausgabe. Psychologen aus aller Welt berichten über dieses Phänomen. Seit Beginn der Pandemie müssen wir uns ja einschränken. Vieles ist zwar nicht strikt verboten, aber eben nicht gern gesehen. Zum Beispiel ein Treffen mit Verwandten oder Freunden.

Diese moralische Zwickmühle schlaucht uns, sagt Birgit Brieber von der WIENERIN:
“Wir stellen uns ständig die Frage, ob wir die Oma nun besuchen sollen, oder ob wir sie dadurch in Gefahr bringen? Sollen wir wirklich ins Kino gehen, oder doch lieber daheim bleiben? Seit Monaten quälen uns diese Überlegungen und das erschöpft uns laut Psychologen massiv.“

Noch mehr coole Storys findest du in der neuen November-Ausgabe der WIENERIN

(mc)

Haimbuchner reagiert

"Zu Recht kritisiert!"

Ein Toter in Vorarlberg

Lawine!

Lawinengefahr in Westösterreich

Pass auf!

Zweiter Spionageballon gesichtet?

über Lateinamerika

Baby in Tasche ausgesetzt

Polizei sucht Mutter

Versuchte Kindesentführung

Warnung in Wien

Lidl: Weg vom Fleisch!

Mehr pflanzliche Lebensmittel

Nehammer "Verdächtiger"

Cobra-Affäre