Corona-Pille senkt Risiko

Pfizer-Studie

(05.11.2021) Auch Pfizer meldet jetzt einen Durchbruch bei der Corona-Pille! Der Corona-Impfstoffhersteller ist auch mit seinen Forschungen an einer Tablette gegen die Krankheit erfolgreich. Das Medikament Paxlovid reduziert nach Unternehmensangaben vom Freitag die Zahl der Krankenhauseinweisungen wegen Covid-19 oder eines Todes jedweder Ursache um 89 Prozent.

Die Daten sollen nun so schnell wie möglich bei der US-Arzneimittelbehörde FDA eingereicht werden, wo aktuell bereits ein Überprüfungsverfahren für eine Notfallzulassung läuft, wie Pfizer weiter mitteilte. An der Börse sorgte dies vorbörslich für einen Kurssprung um neun Prozent.

Die Daten stammen aus einer Zwischenanalyse einer seit einigen Wochen laufenden Phase-II/III-Studie (EPIC-HR). Teilnehmer sind erwachsene Patienten, die bereits an Covid-19 erkrankt sind und bei denen ein hohes Risiko für das Fortschreiten einer schweren Erkrankung besteht.

(mt/apa)

2 Mädchen schwer verletzt!

D: Auf Schulweg angegriffen

Iran: Generalstreik

Geschäfte in Teheran zu

Frau fällt aus fahrendem Auto!

Oberwart: Schwer verletzt!

Rasern wird Auto weggenommen!

Neues Gesetz kommt.

200 Euro Energiebonus

Ab heute - in Wien!

Mehr Urlaub für Ehrenamtliche?

Forderung des Alpenvereins

Gift in Lichterketten

Test von Global 2000

8 tote Baby-Würgeschlangen

Schrecklicher Fund in Linz