Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

(30.10.2020) Mit 5.627 Neuinfektionen in 24 Stunden ist in Österreich ein Rekordwert erreicht worden. Erstmals wurde die 5.000er-Marke übertroffen und das auch noch deutlich, wie die am Freitag veröffentlichten Zahlen des Gesundheits- und Innenministerium zeigen. Damit lag man um mehr als 1.000 Fälle über den am Donnerstag registrierten Neuerkrankungen, wobei diese 4.453 bereits einen Rekordwert dargestellt hatten.

Die meisten Neuinfektionen von Donnerstag auf Freitag waren in Oberösterreich mit 1302 Fällen. In Wien wurden 906 weitere Corona-Infizierte gemeldet, in Niederösterreich 876, in Salzburg 756, in der Steiermark 650, in Tirol 521, in Vorarlberg 342, in Kärnten 194 und im Burgenland 80.

Fast 100.000 Menschen infiziert

Seit Beginn der Pandemie wurden österreichweit fast 100.000 Menschen positiv auf Covid-19 getestet. 26 Menschen verstarben seit Donnerstag im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion, 64.987 sind wieder genesen. Derzeit befinden sich 1803 Personen aufgrund des Coronavirus in Spitälern, davon 263 auf der Intensivstation.

(apa/ak)

ÖFB: Rücktritt von Milletich

"Mediale Negativkampagne"

Betteln mit Tieren verboten

Salzburg greift durch

Kellergassen-Bunker

Familie wird weiter befragt

SPÖ: Doskozil zurückhaltend

Lorbeeren für Hergovich

Tirol: Unpassende Spenderniere

Transplantation erfolgreich!

Pensionistin stürzt von Balkon

SLZ: Geländer war abmontiert

Geringe Impfquote=viel FPÖ

Wählerströme in Gemeinden

Rus: Militärunterricht für Kids

10-Jährige mit Sturmgewehren