Corona: Sorge um Afrika

Kontinent neues Epizentrum?

(23.04.2020) Wird Afrika das nächste Corona-Epizentrum? Die WHO warnt jetzt vor einer dramatischen Covid19-Entwicklung am afrikanischen Kontinent. Es könnte dort mehr als 300.000 Corona-Tote geben. Zusätzlich könnten mehr als 30 Millionen Afrikaner durch die Krise in verschärfte Armut rutschen.

Kathryn Tätzsch ist Krisenmanagerin bei World Vision und derzeit in Kenia. Die Situation sei am gesamten Kontinent wirklich sehr ernst:
"Man muss bedenken, dass in vielen afrikanischen Staaten die öffentlichen Gesundheits- und Versorgungssysteme schon jetzt sehr geschwächt sind. Hinzu kommen die wirtschaftlich schwierige Lage, Hungersnöte und Konflikte. Nicht zu vergessen, dass es auch Malaria, Ebola und HIV Probleme gibt."

Wie dramatisch die Situation werden kann, zeigt die Zentralafrikanische Republik. Dort gibt es gerade mal drei Beatmungsgeräte für fünf Millionen Menschen.

0:00 / 0:00

Im Corona Podcast täglich informieren verschiedene Experten über den Stand der Dinge - hier geht es zu allen bisher veröffentlichten Folgen im Überblick!

(mc)

1,3 Mrd Energiekostenzuschuss

Für Österreichische Unternehmen

Ukrainer müssen zahlen

Öffis ab Oktober nicht mehr gratis

Kinder immer dicker

Jeder 3. Bub übergewichtig

Baby im Koma

Gericht: Leben oder sterben?

Faktencheck-Klimabonus

Kein Geld für Frauenhäuser?

Impfung: 20-Jähriger stirbt

Todesfall nach Corona-Impfung

24 Schüler missbraucht

Lehrer schon 2013 beschuldigt

Sabotage ist 'wahrscheinlich'

Sagt EU zu kaputter Pipeline