Corona trifft Berliner Flughafen

Probelauf verschoben

(15.04.2020) Werden die Menschen zuerst am Mars landen oder am neuen Berliner Flughafen? Zumindest kann der Berliner Hauptstadtflughafen diesmal gar nichts für eine neue Verschiebung. Wegen der Coronakrise ist ein für Ende April geplanter Probelauf verschoben worden. Die Brandschutz- und Räumungsübung ist vom 29. April auf den Sommer verschoben worden. Das teilt die Flughafengesellschaft FBB heute mit.

Kann der Flughafen trotzdem planmäßig aufsperren?
Mit neun Jahren Verspätung soll der Hauptstadtflughafen Ende Oktober 2020 öffnen. Ursprünglich sollte der Flughafen bereits im Jahr 2011 seinen Betrieb aufnehmen, der Eröffnungstermin wurde aber immer wieder nach hinten verschoben. Trotz der Verschiebung des Probelaufs soll an dem Termin weiter festgehalten werden. Für Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup sei dies kein Problem. “Die Sicherheit und Gesundheit der freiwilligen Tester und unserer MitarbeiterInnen steht an erster Stelle”. Trotz der gegenwärtigen Einschränkungen werde man den Berliner Hauptstadtflughafen ausreichend testen können und eine sichere Inbetriebnahme gewährleisten, betont Daldrup.

(apa/JF)

Salzburger betrogen!

Zehntausende Euro weg!

FFF mit EU-weiter Demo

31.Mai auch in Österreich

Angriff erschüttert die Welt

Zeltlager in Rafah zerstört

Wo ist Silina (13)?

Wiener Mädchen vermisst!

Familien: Essen kaum leistbar

Schuldnerberater schlagen Alarm

Hitze: 48 Tote in Mexiko-Stadt

Verheerende Temperatur-Rekorde

Pferdesport: Reiterin stirbt

Tödlicher Sturz bei Turnier

Auto-Reparaturen immer teurer

AK-Preischeck in Werkstätten