Coronafall in Landesregierung

Samt Team jetzt in Quarantäne

(24.09.2020) Ein Mitglied der Salzburger Landesregierung hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Wie das Landesmedienzentrum am Donnerstag informierte, handelt es sich um LHStv. Christian Stöckl von der ÖVP. Der Finanz- und Gesundheitsreferent hat in der Nacht auf Donnerstag Covid-19-Symptome entwickelt. Er sei umgehend getestet worden. "Der Schnell-Test fiel positiv aus", hieß es.

Stöckl und die Mitarbeiter seines Regierungsbüros wurden vorsorglich in Quarantäne geschickt. Das Contact Tracing durch die Gesundheitsbehörden sei sofort angelaufen, wurde in der Aussendung erklärt.

Die Landessanitätsdirektion richtet mit dem Roten Kreuz ab 13.00 Uhr eine Teststraße ein, um alle Regierungsmitglieder, deren Mitarbeiter, die Landtagsabgeordneten sowie die Mitarbeiter der Landtagsdirektion und Personen aus der Landesverwaltung vorsorglich zu testen.

Landeshauptmann Wilfried Haslauer von der ÖVP hat sich heute am Vormittag einem Labortest unterzogen. Das Ergebnis war negativ. Laut einem Sprecher befand er sich am Donnerstagvormittag in seinem Büro.

Bis auf Weiteres werden sicherheitshalber sämtliche Termine verschoben. Eine Quarantäne über die gesamte Landesregierung wurde bisher noch nicht offiziell verhängt.

Stöckl erklärte, er habe in der Nacht Fieber und Gelenksschmerzen bekommen. "Ich wollte sofort auf Nummer sicher gehen. Der Schnelltest in den frühen Morgenstunden ist positiv ausgefallen, ich habe mich sofort in häusliche Quarantäne begeben. Bisher habe ich nur leichte Symptome."

(jf/APA)

Lockdown Light: Sorge um Psyche

Angst vor dem Corona-Winter

Ehefrau und Polizei attackiert

Villacher rastet aus

Stoßen Spitäler bald an Grenze?

Anschober: Mitte/Ende November

VfGH kippt Mindestabstand

in Gastronomie

F: Höchste Terrorwarnstufe

Frankreich reagiert auf Attacken

Corona-Disziplin macht müde

Moralische Zwickmühle

Österreich: Neuer Corona-Rekord

4.453 Neuinfektionen in nur 24h

BMF warnt vor Betrugs-Mails

Fake-Message von „FinanzOnline“