Costner-Scheidungskrieg

Konto geplündert

(16.06.2023) Christina Baumgartner will die Scheidung von Schauspieler Kevin Costner! Und das dürfte nicht ganz reibungslos über die Bühne gehen: Der 68-Jährige wirft seiner Ex jetzt vor, sie hätte sein Konto geplündert. Außerdem will er sie mithilfe des Gerichts aus der gemeinsamen Villa werfen lassen.

Berichten zufolge hat der Oscarpreisträger einige Zeit gebraucht, den Scheidungsantrag zu verarbeiten. Dass Baumgartner die Ehe nach 18 Jahren beenden möchte, trifft Costner überraschend. Nun schießt der Schauspieler in Gerichtsunterlagen gegen seine Ex. Sie würde gegen Klauseln des Vorehe-Vertrags verstoßen. "Ich habe Christine laut Vertrag 100.000 Dollar nach dem Jawort und 100.000 Dollar nach dem 1. Ehejahr gezahlt. Und ich habe ihr jetzt wie ausgemacht 1 Million Dollar überwiesen. Sie hat so 1,45 Millionen zur Verfügung, mit denen sie problemlos ihre eigene Bleibe finden kann.", so der Hollywood-Star.

Baumgartner hätte laut Ehevertrag die gemeinsame Villa in Santa Barbara bereits vor etwa zwei Wochen verlassen müssen. Dies sei aber nicht geschehen. Costner betont allerdings, dass er ihr sogar Hilfe beim Auszug angeboten hätte. Als Grund für das Nicht-Ausziehen der 49-Jährigen sieht er, dass sie ihn so dazu bringen wollen würde, ihren finanziellen Forderungen nachzugeben.

Ein weiterer Vorwurf Costers lautet, dass Baumgartner ihm Geld abgezweigt hätte. "Seit April 2023 hat Christine von meinem Bankkonto und meiner Kreditkarte 95000 Dollar abgehoben, die sie ihrem Scheidungsanwalt und ihrem forensischen Buchhalter überwiesen hat. Das war vorher nicht mit mir abgestimmt", so der 68-Jährige.

Baumgartner betont im Scheidungsantrag, dass die Aufteilung der gemeinsamen Güter nicht klar wäre. Der Oscarpreisträger stimmt dem nicht zu.

(EC)

OÖ: Monstertruck-Show

Buben (5) und Mutter verletzt

Mark Forsters Bus verunglückt

Großer Schock nach Konzert

Innsbruck-Wahl

Mitte-Links-Koalition?

Scherenattacke durch Schüler

Wien: 12-Jähriger verletzt

Hochwasser in Russland

Lage verschlechtert sich

Wetterwahnsinn im April

Über 30° bei 16 Messstationen

Wien: 136 km/h statt 50

Probezettel futsch

Rauchpausen sind teuer!

2 Wochen Arbeitszeit futsch