Schon jetzt ein Klassiker?

Taylor Swift mit Studioalbum 11

(18.04.2024) Es ist da: das neue Album von Taylor Swift. Die Amerikanerin hat ihr neues Album "The Tortured Poets Department" herausgebracht, nur 18 Monate nach dem Megaerfolg mit "Midnights". Musikalisch wird eine gelungene Mischung aus Electropop des Vorgängers, Pop von "1989" und Singer-Songwriter-Stil der Alben "Folklore" und "Evermore" geboten. "Bereits ein Klassiker" urteilt etwa der amerikanische "Rolling Stone". Es gibt auch schon eine Zugabe.

Damit aber noch nicht genug! Die große Überraschung: es ist ein "DOUBLE" Album. Die Musikerin hat eine weitere Version mit dem Zusatz "The Anthology" und weiteren 15 Titeln herausgebracht. Swift schreibt dazu, dass "The Tortured Poets Department" ein Doppelalbum sei.

In dem neuen Album arbeitet Swift mit unterschiedlichen Künstlern zusammen, wie etwa Post Malone und Florence & the Machine. Zwei Jahre soll die 14-fache Grammy-Gewinnerin und am meisten gestreamte globale Künstlerin des Jahres 2023 an "The Tortured Poets Department" gearbeitet haben, das sie als ihren "Rettungsanker" bezeichnete, der sie daran erinnert habe, warum das Songwriting für sie so wichtig sei.

(APA/EC)

Kellerbrand in Salzburg!

Mehrere Verletze

Wien: Großeinsatz der Polizei

"Schüsse" offenbar Fehlalarm

Polizist mit Messer attackiert

Kontrolle in Wien-Favoriten

50 Norovirus-Fälle in NÖ

nach Mci-Besuch

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien