CoV-Impfung = Alkoholverbot?

Zwei Monate nichts trinken

(11.12.2020) Wer sich gegen Corona impfen lässt, sollte zwei Monate keinen Alkohol trinken. Diese Empfehlung russischer Ärzte sorgt für großes Aufsehen im Netz. In Moskau sind jetzt die ersten Freiwilligen mit dem Impfstoff “Sputnik V“ geimpft worden. Um die Wirkung nicht zu beeinflussen, empfehlen die Ärzte schon vor der ersten Impfung zwei Wochen auf Alkohol zu verzichten. Weiters soll man auch nach der ersten Impfung sechs Wochen lang nichts trinken.

Heimische Ärzte zeigen sich verwundert. Wissenschaftlich kann man sich diese Empfehlung nicht erklären, sagt Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:
“Medizinisch macht das nicht wirklich Sinn. Ich kann mir aber vorstellen, dass die russischen Gesundheitsbehörden alles versuchen, um die Landsleute vom Trinken abzuhalten. Vor allem wenn es um harte Sachen geht.“

(mc)

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt