CoV: Kids spielen kaum Rolle

"Schulen sollen offen bleiben"

(14.10.2020) Kinder spielen bei der Corona-Virus-Übertragung offenbar kaum eine Rolle. Das zeigen aktuelle Zahlen der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie. Demnach machen die Unter-14-Jährigen nur 8 Prozent aller Covid-19-Erkrankten aus. Die Unter-5-Jährigen sogar nur 1,5 Prozent.

Die Kids stecken sich laut dieser Zahlen auch untereinander kaum an. Die Schulinfektionsrate liegt bei gerade mal 0,5 Prozent. Im Kindergarten bei einem Prozent. Ernst Eber, Präsident der Gesellschaft für Pneumologie:
“Das gilt auch für Haushaltskontakte. Das bedeutet, dass Kinder ihre Eltern und Großeltern kaum mit dem Corona-Virus anstecken. Das ist bei der Influenza ganz anders. Hier sind Kinder sehr häufig die Überträger.“

Die Mediziner halten daher auch Schulschließungen oder eine Verlängerung der Herbstferien für unnötig.

(mc)

Brand in Traiskirchen

Höchste Alarmstufe

Flitzer verursacht Rote Karte

Spieler fassungslos

Impfgegner belästigen Kinder!

Mehrere Fälle an Wiener Schulen

Steinalte eineiige Zwillinge!

Weltrekord: 107-jährige Frauen

Corona Regeln Neu

Änderungen in Wien

Wut-Wiener explodiert!

Wegen falsch geparktem SUV

Gregor Schlierenzauer

Beendet Karriere

Vulkanausbruch La Palma

Erschreckende Videos