CoV-positive Lehrer erlaubt

Nur Wien plant Sonderweg

(10.08.2022) Sollten Corona-infizierte Lehrer wirklich unterrichten? Großer Wirbel herrscht um die Ankündigung von Bildungsminister Martin Polaschek. Stand jetzt wird das Quarantäne-Aus nämlich auch für die Schulen gelten. Corona-positive Lehrerinnen und Lehrer, die keine Krankheitssymptome zeigen, sollen dann mit FFP2-Maske ganz normal in der Klasse unterrichten dürfen. Die Stadt Wien will da offenbar nicht mitmachen, der Einsatz von infiziertem Lehrpersonal werde in Wien wohl nicht erlaubt.

Und auch für die anderen Bundesländer ist diese Maßnahme nicht gerade ideal, so Lehrergewerkschafter Thomas Krebs:
"Wir wissen inzwischen sehr gut, dass die Schulen bei der Verbreitung und Eindämmung von Corona eine durchaus große Rolle spielen. Wir haben auch die Erfahrung mit symptomlosen Schülerinnen und Schülern, die dennoch für weitere Infektionen in der Schule gesorgt haben. Also ich kann allen Kolleginnen und Kollegen nur empfehlen, im Zweifel lieber im Krankenstand zu bleiben."

(mc)

Abholzung im Amazonasgebiet

Zerstörung steigt auf Rekordwert

Update: Toter Bub in Tirol

Polizei startet Zeugenaufruf

Tiroler von Lawine getötet

Lawinenunglück in Pakistan

Schulen: Coronazahlen steigen

Enorm viele Personalausfällen

Schwere Explosion in Spanien

Fünfjähriger kommt ums Leben

Grünes Label für Atomkraft

Österreich reichte Klage bei EuGH ein

Älterste Hund der Welt ist tot!

"Pebbles" stirbt mit 22 Jahren

Neue Münzen aus altem Kupferdach

200.000 Stück aus Parlamentsdach