CoV-positive Lehrer erlaubt

Nur Wien plant Sonderweg

(10.08.2022) Sollten Corona-infizierte Lehrer wirklich unterrichten? Großer Wirbel herrscht um die Ankündigung von Bildungsminister Martin Polaschek. Stand jetzt wird das Quarantäne-Aus nämlich auch für die Schulen gelten. Corona-positive Lehrerinnen und Lehrer, die keine Krankheitssymptome zeigen, sollen dann mit FFP2-Maske ganz normal in der Klasse unterrichten dürfen. Die Stadt Wien will da offenbar nicht mitmachen, der Einsatz von infiziertem Lehrpersonal werde in Wien wohl nicht erlaubt.

Und auch für die anderen Bundesländer ist diese Maßnahme nicht gerade ideal, so Lehrergewerkschafter Thomas Krebs:
"Wir wissen inzwischen sehr gut, dass die Schulen bei der Verbreitung und Eindämmung von Corona eine durchaus große Rolle spielen. Wir haben auch die Erfahrung mit symptomlosen Schülerinnen und Schülern, die dennoch für weitere Infektionen in der Schule gesorgt haben. Also ich kann allen Kolleginnen und Kollegen nur empfehlen, im Zweifel lieber im Krankenstand zu bleiben."

(mc)

7-Jährige ertrunken

Dramatisches Bootsunglück

Cobra-Einsatz in Schule

Bursch mit Spielzeugwaffe

Anti-Faltencreme für Achtjährige

Ärzte besorgt über Trend

Kleinkind stürzt aus Fenster

Einsatzkräfte verlieren Kampf

Kühlschrank auf Gleisen

Schreck für Zuggäste

Berlin bestätigt Abhörfall

bei der deutschen Luftwaffe

Nawalny: Mutter besuchte Grab

des Kremlkritikers in Moskau

Bub erstickt im Wäschetrockner

Tragödie auf Mallorca