Cov-Test für Spanien-Urlauber

Aber: Meeres-Sehnsucht steigt

(10.08.2020) Wer aus Barcelona, Madrid oder Sevilla zurückkehrt, der muss jetzt einen negativen Corona-Test vorlegen. Seit Mitternacht sind die neuen Reiseregeln für Spanien in Kraft. Für das gesamte Festland gilt ja Warnstufe 5, es braucht bei der Rückkehr nach Österreich also einen negativen Test. Ausgenommen sind nur die Balearen und die Kanaren.

Damit wird auch wieder der Urlaub in einem der beliebtesten Ferienländer komplizierter. Und das zu einem Zeitpunkt, wo die Sehnsucht nach Sonne, Strand und Meer stark steigt. Laut einer aktuellen Umfrage wollen satte 44 Prozent der Deutschen noch spontan verreisen. Rund die Hälfe davon ins Ausland.

Das ist in Österreich nicht anders, sagt Tourismusforscher Peter Zellmann:
"Das unbeständige Juli-Wetter hat bei vielen die Sehnsucht nach Strand und Meer wachsen lassen. Es ist daher jetzt im August durchaus noch mit einem Ferienboom zu rechnen. Der Großteil wird sich spontan ins Auto setzen und ein paar Tage an einen See, oder auch nach Italien bzw. Kroatien fahren."

(mc)

Stoßen Spitäler bald an Grenze?

Anschober: Mitte/Ende November

VfGH kippt Mindestabstand

in Gastronomie

F: Höchste Terrorwarnstufe

Frankreich reagiert auf Attacken

Corona-Disziplin macht müde

Moralische Zwickmühle

Österreich: Neuer Corona-Rekord

4.453 Neuinfektionen in nur 24h

BMF warnt vor Betrugs-Mails

Fake-Message von „FinanzOnline“

Fahndung nach Schwerverbrecher

Fälle in Wien und Innsbruck

Messerattacke in Nizza

Drei Tote, mehrere Verletzte