CoV-Verlauf mild = nicht immun

Studie zeigt: Kaum Antikörper

(19.06.2020) Ein milder Covid-19-Verlauf macht leider nicht immun. Eine aktuelle Studie aus China zeigt, dass Corona-Patienten, die kaum oder nur sehr schwache Symptome entwickelt haben, auch kaum Antikörper bilden. Sie könnten sich also erneut mit dem Corona-Virus infizieren.

Eine schlechte Nachricht in Sachen Herdenimmunität, sagt Sozialmediziner Michael Kunze:
„Die Idee war ja, dass sich durch viele hoffentlich schwache Verläufe dennoch eine breite Immunität entwickelt. Von dieser Idee müssen wir uns laut dieser Studie wohl verabschieden. Das bedeutet, dass wir weiterhin auf die Impfung hoffen und setzen müssen. Aber es wird in nächster Zeit bestimmt viele solcher Studien geben, warten wir also auf weitere Ergebnisse.“ (mc)

Klima-Kleber-Proteste

Stadt München verhängt Verbot

RAF Camora vor Gericht

Wilde Schlägerei wegen Hotdog

Dugong auf Roter Liste

Seekühe vom Aussterben bedroht

Korruption im EU-Parlament?

Vier Festnahmen in Belgien

Künstler dürfen zum Mond

Milliardär lädt zur Mond-Reise

Schengen-Veto

Rumänien: Botschafter reisen aus

Tirol: Neunjährige belästigt

Vater verletzt Verdächtigen schwer

WHO tief besorgt

Antibiotika-Resistenz bedrohlich