3 Tage nach Kenzo Tod

Modewelt trauert

(07.10.2020) COVID-19 fordert sein nächstes Promi-Todesopfer. Der japanische Modeschöpfer Kenzo Takada ist am Sonntag mit 81 Jahren in Paris verstorben. Mit dem Label Kenzo, das er im Jahr 1970 in französischen Hauptstadt gegründet hat, wurde er weltweit berühmt. Traurig aber wahr: Der Tod des Stardesigners dürfte der Marke zu einem weltweiten Boom verhelfen. Auf der Instagram Seite der Modemarke findet man seit seinem Todestag einen täglichen Gedenk-Post.

Noch vor wenigen Tagen wurde die neue Kenzo-Kollektion im Rahmen der Paris Fashion Week präsentiert. Fans und Internet-User sind sich einig. Die Corona Pandemie dürfte auch bei Kenzo Takada Eindrücke hinterlassen haben.

Kenzo war immer schon Kult

Kenzo's Design hatten schon von Beginn an Unikat-Status. Seine von Kimonos inspirierte farbenfrohe Mode sorgte für Aufsehen, ebenso wie seine erste Show-Location, Takadas legendäre, mit Dschungelmotiven ausgemalte Boutique Jungle Jap. Die aktuelle Kollektion läuft unter dem Namen "BEE A TIGER" und bestätigt seine einzigartige Vision von Mode.

Äußerst Brutal!

Männer verprügeln Fußgänger

Flugzeug abgestürzt

sechs Menschen tot

Sommer Wochenende kommt

Ab Montag wirds feucht und kalt

Achtung Betrug: Teure Liebe!

Salzburger verliert 100.000 Euro

22-Jähriger schlägt Polizisten

Alkoholisiert und Aggressiv

17-Jährige mit Waffe bedroht

Zum Mitkommen gezwungen

Frau stirbt in Flammen!

Bei Brand in Wohnung

Lebendig begraben!

Zwei Kinder ersticken in Kiste