Covid Mutation im Abwasser

Befürchtungen bestätigt

(28.01.2021) Bei einer Abwasserprobe vom 11. Jänner aus der Wiener Hauptkläranlage konnte nun die britische Virusmutation nachgewiesen werden. Laut momentanem Stand, kann dadurch jedoch noch nicht festgestellt werden wie weit verbreitet die Corona-Variante wirklich ist.

Mehr Proben

Bereits jetzt arbeiten die Forscherinnen und Forscher daran weitere Proben auf die Virenbelastung zu testen. Sie hoffen in den kommenden Wochen alle Fragen der Bevölkerung beantworten zu können. Vor allem aber jene Frage, wie weit verbreitet die Mutation bereits ist.

Mutation in Pflegeheim bestätigt

In einem Pflegeheim der Wiener Caritas wurde jetzt auch offiziell bestätigt, dass die britische Variante dort mehrfach aufgetreten ist. Laut Caritas sind 11 Personen positiv getestet worden. Die Stellungname zu derartigen Neuigkeiten der Mutation, hätte Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) vergangen Donnerstag abgeben werden sollen. Die Pressekonferenz wurde jedoch „aus terminlich Gründen“ abgesagt. Ärgerlich!

(st)

Hahn tötet Mann

Blutiger Vorfall in Indien

Rendi-Wagner: Lage "hochriskant"

warnt vor weiteren Öffnungen

Brennsteiner am Podest

starker Dritter im RTL

Kinder aus Fenster geworfen

Feuerdrama in Istanbul

Wohin mit 900 Kühen?

Tierdrama auf Mittelmeerschiff

Gold für Österreich!

ÖSV Frauen im Teambewerb

US-Popstar Billie Eilish

mit doku auf Apple TV+

Ramona Siebenhofer

2. Platz in Val di Fassa