CSI-Miami-Star stirbt mit 35!

Evan Ellingson ist tot

(07.11.2023) Evan Ellingson, einst ein aufgehender Stern am Schauspielhimmel, der bereits in jungen Jahren an der Seite von Größen wie Kiefer Sutherland, Cameron Diaz und David Caruso spielte, ist mit nur 35 Jahren verstorben. Er wurde in seinem Zimmer in einer Einrichtung für Menschen mit Suchterkrankungen gefunden. Die genauen Umstände seines Todes sind noch unklar, aber es gibt keine Hinweise auf ein Verbrechen.

Ellingson machte sich einen Namen durch seine Rollen in der Serie "24" als Neffe von Jack Bauer und in "CSI: Miami" als Sohn von Horatio Caine. Auch im Kino war er zu sehen, so im Film "Beim Leben meiner Schwester" an der Seite von Cameron Diaz. Nach einem vielversprechenden Start in der Filmbranche zog sich Ellingson 2010 aus der Öffentlichkeit zurück. Er hinterlässt eine Tochter, Brooklynn, die 2008 geboren wurde.

Sein Vater hat mitgeteilt, dass Evan mit Drogenproblemen zu kämpfen hatte, aber es schien, als ob er auf dem Weg der Besserung war. Sein plötzlicher Tod kam daher unerwartet und hinterlässt bei Familie, Freunden und Fans tiefe Bestürzung.

(MK)

Gewessler für Verordnung

EU-Renaturierungsgesetz

Florida: Wiener in Haft

Verbotener Sex mit 15-Jähriger

Gaza: "taktische Pausen"

Ankündigung von Israels Militär

Mädchen (8) ins Gesicht getreten

D: Rassistischer Angriff?

Stmk: Akute Lebensgefahr

bei Waldspaziergang

Frieden im Ukraine-Krieg?

Konferenz mit 92 Staaten

5:1 Sieg für Deutschland

Auftakt bei Fußball-EM

Schilling: Verfahren eingestellt

nach EU-Wahl