Cyberhass: So wehrst du dich!

(12.10.2018) Was tun, wenn du im Netz beschimpft, verunglimpft oder bedroht wirst? Inzwischen ist schon jede dritte Frau von Hasspostings betroffen. So wie Ex-Grünen-Abgeordnete Sigrid Maurer. Die hat die Postings ja samt Absender veröffentlicht. Allerdings ohne Beweis, dass die Nachrichten wirklich von dem Mann stammen. Daher ist sie wegen übler Nachrede verurteilt worden.

Also mach diesen Fehler bitte nicht nach. Bleib ruhig, mach einen Screenshot und wende dich an die Plattform Counteract. Die ist auf solche Fälle spezialisiert und hilft dir.

Und schalte die Polizei ein, sagt Matthias Jax von “saferinternet.at“:
“Den Screenshot ausdrucken und mitnehmen, einen Lichtbildausweis einstecken und ab zur nächsten Polizei. Dort kann man so ein Posting natürlich anzeigen.“

Gesunde Schokolade?

neue schweizer Rezeptur

Streifenmuster verboten

Nike vs. Adidas

Postler liefern ins Vorzimmer

Ab Juli auf Wunsch möglich

Lokal ohne Betriebslizenz

Mallorca: illegale Terrasse

OÖ: Wieder Unfall mit Fenster

Bub (3) unter Fenster begraben

ÖBB Zug aufgebrochen

Männer suchten Schlafplatz

Energy Drinks ab 18?

Altersbeschränkung gefordert

Ö: 57% der Wege per Auto

PKW weiter hoch im Kurs