Cybermobbing strafbar: Viel Unwissen

(01.03.2017) Seit über einem Jahr ist Cybermobbing schon strafbar – doch fast niemand weiß das! Das Bildungsministerium schickt derzeit die Experten von “Saferinternet“ in die Schulen, um in Workshops das Bewusstsein der Kids und Teenager für Cybermobbing zu stärken. Dabei fällt auf, dass die meisten Schüler Cybermobbing einfach als schlechten Scherz ansehen. Fast niemand weiß, dass es sich dabei seit 1. Jänner 2016 um einen Straftatbestand handelt. Mobbern droht also eine Anzeige.

Der Schock ist bei vielen umso größer, da die Workshops meist in Klassen stattfinden, in denen es Cybermobbing-Fälle gegeben hat.

Matthias Jax von 'saferinternet.at':
“Wir sehen uns dabei an, welche sozialen Netzwerke für Cybermobbing verwendet werden und wie man auf solche Fälle reagieren soll. Natürlich müssen wir da mit Beispielen vorsichtig sein, vor allem, wenn es Betroffene in der Klasse gibt. Aber die Workshops kommen gut an, auch bei Lehrern und Eltern.“

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht