Cyborg: Mikrochip in der Hand

Die Cyborgs sind auf dem Vormarsch! Der Mikrochip unter der Haut erobert langsam aber sicher Europa. Dabei lassen sich Menschen einen reiskorngroßen Chip zwischen Daumen und Zeigefinger implantieren. So können beispielsweise Smartphones, Tablets, Laptops und Türen ohne Code, Karte und Schlüssel entsperrt werden. In Schweden sollen bereits mehr als 300 Menschen gechippt sein. Und auch in Deutschland gibt es schon den ersten offiziellen Cyborg-Verein.

Doch es gibt viel Kritik am Mikrochip unter der Haut. Datenschützer Georg Markus Kainz:
“Ich trage dann quasi einen Sender in mir, durch den ich ja rund um die Uhr überwachbar bin. Entsperren von Technik klappt auch per Fingerabdruck oder Gesichtsscan, da brauch ich keinen Mikrochip unter der Haut. Außerdem ist der Eingriff relativ schmerzhaft und niemand weiß, welche Auswirkungen der Chip auf den Körper hat.“

site by wunderweiss, v1.50