D: Wildtiere aus Zoo ausgebrochen

tiger bruellt 611

(01.06.2018) Riesenaufregung in Lünebach im deutschen Bundesland Rheinland-Pfalz. Dort sollen aus einem Zoo mehrere Wildtiere ausgebrochen, darunter zwei Löwen, zwei Tiger, ein Jaguar und ein Bär. Der Bär soll erschossen worden sein. Die Bevölkerung ist aufgefordert worden, auf keinen Fall das Haus zu verlassen.

Albert Tautges, Oberbürgermeister von Lünebach:
"Wir hatten leider davor sehr schwere Unwetter, alles steht unter Wasser und das macht die Suche nach den Tieren natürlich umso schwieriger."

Jetzt aber die Entwarnung: Die Tiere sind nie ausgebrochen. Man habe sie nur aufgrund des starken Unwetters in ihrem Gehege nicht gefunden. Mit Hilfe einer Drohne konnten die Tiere jetzt aber gefunden werden!

Mordalarm in Oberösterreich

Mann tötet eigenen Vater

Corona-Virus: "Vorräte kaufen"

Krisenvorsorge: Experten-Tipps

Bub aus Fenster gestürzt

lebensgefährlich verletzt

Corona-Impfung: Tests ab April

Kein Einsatz vor 2021

Nein zu Krapfen-Emoji

Ströck Initiative abgelehnt

Coronavirus in Österreich

Zwei Infizierte in Tirol

Falscher Corona-Alarm in OÖ

Einsatz auf Autobahnrastplatz

Ältester Mann der Welt

mit 112 Jahren gestorben