Das Ende von Rammstein?

Bandmitglieder äußern sich

(09.08.2023) War’s das jetzt mit Rammstein? Die letzten Monate sind sehr viele Vorwürfe gegen die Band, besonders Till Lindemann (60), in Umlauf gekommen. Viele glauben, dass Rammstein diese Skandale nicht überleben könnte und eine Trennung kurz bevor steht. Zwei Bandmitglieder haben sich bisher öffentlich dazu geäußert.

Auf dem Instagram-Post von dem Gitarristen Richard Kruspe (56) ist zu sehen, ein Bild von ihm auf der Bühne, nach Abschluss der Europa-Tour. In der Beschreibung steht folgender Text: „Danke, dass ihr ihr seid. Ich weiß nicht, wie die Zukunft sein wird, aber sie wird auf jeden Fall anders sein“.

Auf einem weiteren Instagram-Post von dem Schlagzeuger Christoph Schneider (57), äußert er sich sehr ausführlich zu den aktuellen Geschehnissen. Unter anderem schreibt er: „Till Lindemann hat sich in den letzten Jahren von uns entfernt und sich seine eigene Blase geschaffen. Mit eigenen Leuten, eigenen Partys, eigenen Projekten. Das hat mich traurig gemacht, definitiv.“

Diese Vorwürfe kursieren über Till Lindemann seit Ende Mai. Mehrere Frauen hatten in sozialen Netzwerken Vorwürfe gegen Lindemann erhoben. Es sollen auf Konzerten bestimmte Frauen ausgewählt und zu Aftershow-Partys eingeladen worden sein. Vorwürfe besagen, dass es zu sexuellen Handlungen gekommen ist. Till Lindemann weist jeden dieser Vorwürfe zurück. Die Berliner Staatsanwaltschaft leitet Ermittlungen gegen Lindemann mit Tatvorwürfen aus dem Bereich der Sexualdelikte und der Abgabe von Betäubungsmitteln.

Till Lindemann Rammstein

(JD)

VCM: Jagd auf Rekord

Alle Details zu Straßensperren

USA: Milliarden für Ukraine

Applaus im Plenum

613 tage lang Corona

ununterbrochen positiv

Krieg: mehr sexuelle Gewalt

Bericht der UNO

Brand: Kind springt aus Fenster

Braunau: 14 Verletzte

U-Bahn kracht in Bauanhänger

Großeinsatz bei U2

Drei Frauen attackiert

Verdächtiger angeschossen

Mann mit Sprengstoffgürtel

Einsatz an iranischem Konsulat