Das ist Merkels Lieblingstier

Sehr merk(el)würdig

(14.08.2019) Was wohl das Lieblingstier von Angela Merkel ist? Genau diese Frage hat die deutsche Bundeskanzlerin bei einer Diskussionsveranstaltung der Ostsee-Zeitung in Stralsund beantwortet und die Antwort ist sehr merk(el)würdig. Spoiler: Hund, Katze oder Meerschweinchen sind es nicht. Auch Pferd oder Tiger haben mit der Tierliebe der Kanzlerin nichts zu tun.

Es sind – Trommelwirbel – Erdkröten. Angela Merkel findet die Kröten sehr interessant, ebenso wie Fledermäuse. Auch Kraniche begeistern die deutsche Bundeskanzlerin. Sie sagt, dass diese „wunderschöne Vögel“ seien. Außerdem freut sie sich, wenn sie in ihrer Heimat in Uckermark im deutschen Bundesland Mecklenburg-Vorpommern Rehe und Hasen in freier Wildbahn beobachten zu können. Die Abschlussaussage lautet, dass die Kanzlerin Tiere generell sehr gerne mag.

Bei ihrem Auftritt steht aber eigentlich etwas anderes im Mittelpunkt und zwar Pinguindame „Alexandra“. Merkel hat vor acht Jahren die Patenschaft für sie übernommen und diese im Ozeanmuseum besucht: #wiesüß!

Antarktis-Schelfeis

Eisberg in Größe Wiens ist weg

Einbrecherkönig ausgeraubt

Wien: Mit K.o.-Tropfen betäubt

Benko beim U-Ausschuss

Schweigen bringt Beugestrafe

Palästina als freier Staat

3 EU-Länder stimmen dafür

Bub unterernährt und tot!

Tirol: Eltern verhaftet!

Termin per Knopfdruck?

Ärzteplattform kauft KI

Mehr Unfälle mit Elektroautos

Britische Studie belegt

Lena Schilling wehrt sich

Konter mit Parteimitgliedschaft