Das kann das neue Samsung Galaxy S7

(22.02.2016) Hat Samsung das perfekte Smartphone herausgebracht? Gestern hat der Hersteller sein neues Flagschiff, das Galaxy S7, vorgestellt. Auf den ersten Blick hat sich zu dem Vorgänger, dem S6, nicht viel geändert: Das Design ist beinahe gleich geblieben, das Display ist weiterhin 5.1 Zoll groß und löst mit Ultra-HD auf.

Aber: Vor allem im Inneren hat sich einiges getan. Tech-Experte Amir Tamanai von Giga.de:
"Samsung hat ins S7 die Features integriert, die die Fans im S6 vermisst hatten. Das sind allen voran der MicroSD Kartenslot, der wieder da ist, um den internen Speicher zu erweitern. Der Akku ist jetzt wieder größer, der ist 3.000 mAh und somit deutlich leistungsstärker als noch beim S6. Und das Gerät ist nach IP68 wasserdicht."

Das Samsung Galaxy S7 kommt am 11. März für knapp 700 Euro in den Farben Schwarz, Weiß, Gold und Silber heraus. Besonders wegen dieses hohen Preises, definitv nicht für jeden ein Must-Have:
"Wer ein S6 hat und auf die genannten neuen Features verzichten kann, der braucht keinesfalls auf das S7 upgraden, das bringt nicht so viele Neuerungen. Wer ein S5 besitzt und dessen Vertrag jetzt sowieso ausläuft, der bekommt mit dem S7 eines der aktuell schnellsten und besten Handys und das lohnt sich auf jeden Fall.", so Amir Tamanai.

Galaxy S7 Edge

Gleichzeitig hat Samsung auch das Galaxy S7 Edge vorgestellt. Der Bildschirm misst 5.5 Zoll und wölbt sich zu den Seiten hin. Auf den gebogenen Rändern können dann auch spezielle Funktionen, etwa Shortcuts oder ein Lineal aufgerufen werden. Das Galaxy S7 Edge soll knapp 800 Euro kosten.

Supermodel Helena Christensen

Supersexy mit Ü50

volle Kindergärten

trotz lockdown!

"Brauchst du Hilfe?"

Bub vor Prügel-Eltern gerettet

Kaffee im Flugzeug?

Stewardess warnt vor Heißgetränken

Unglaublich, aber wahr!

Berlins verrückteste Babynamen

No Angels vor Comeback

Heißes Gerücht

Medien: Alaba zu Real

Vater dementiert

Details nach Mord in OÖ

Tiefer Hass auf Ehefrau