Das sind die neuen Emojis

Rollstuhl, Faultier und Co

Gähnen, ein Gebetstempel, Pflaster und Badekleidung – die Emojis für das Jahr 2019 stehen fest. Mit den 230 neuen Bildchen soll vor allem die Lücke zu bisher dort unterrepräsentierten Bevölkerungsgruppen geschlossen werden. So gibt es künftig auch Rollstuhl, Hörgerät, Prothesen und Blindenstock Emojis. Gerade Apple hatte sich in letzter Zeit für diese Symbole stark gemacht.

Wirbel gibt es um das neue Blutstropfen-Emoji. Dieses soll die Menstruation symbolisieren. Die britische Frauenrecht-Organisation Plan International UK hatte für sogar eine eigene Kampagne initiiert und feiert die Einführung nun als großen Erfolg. Die weibliche Monatsblutung gelte vielerorts immer noch als Tabuthema. Frauen sollen angeregt werden, mit mehr Selbstbewusstsein mit dem Thema umzugehen.

Die neuen Emojis werden wohl erst ab Herbst mit der neuen iOS-Version 12.2 oder 13.1 integriert werden. Android-Nutzer müssen auf das nächste große Software-Update ihres Smartphone Herstellers warten.

Krasse Fotos von Masern-Baby

Mutter warnt jetzt!

OÖ: Bub (7) verliert Finger

begleitet Vater zur Arbeit

Superstars wollen Erde retten

Hit mit Bieber, Grande & Co!

Faltbare Handys defekt!

Samsung Galaxy Fold im Test

Joggen am Zentralfriedhof

Workout zwischen Gräbern?

Shitstorm gegen YouTuber

ConCrafter eskaliert