Dating-Apps: Tripper und Syphilis

(05.11.2015) Experten warnen jetzt: Nimm den schnellen Sex über diverse Dating-Apps nicht auf die leichte Schulter. Die fördern nämlich die Verbreitung von Geschlechtskrankheiten wie Syphilis und Tripper. Auch HIV-Infektionen sollen aufgrund von Tinder und Co. wieder am Vormarsch sein. Der Grund: häufiger Partnerwechsel!

Hautärztin Sylvia Perl-Convalexius:
"Leider haben diese Studien recht - Geschlechtskrankheiten nehmen zu! Es sind aber nicht nur die diversen Internetplattformen daran schuld, sondern auch steigernder Tourismus oder geöffnete Grenzen, die einen Austausch von Beziehungen erleichtern. Vor allem nehmen Syphilis, Tripper aber auch Feigwarzen zu."

Die Hersteller der Dating-Apps glauben natürlich nicht, dass ihre Produkte für die Zunahme von Geschlechtskrankheiten verantwortlich sind.

Toter nach Lawinenabgang

Wintersportler verschüttet

Baby in Tasche ausgesetzt

Polizei sucht Mutter

Versuchte Kindesentführung

Warnung in Wien

Lidl: Weg vom Fleisch!

Mehr pflanzliche Lebensmittel

Nehammer "Verdächtiger"

Cobra-Affäre

Dieb von Tür gestoppt

Ging zu langsam auf

Angriff auf Schule!

Nach Waldhäusl-Sager

Bub (3) in Lech missbraucht!

+++In Ski-Schule+++