Deutschland: Orang-Utan erschossen

(01.09.2015) Was im Duisburger Zoo passiert ist, empört viele Internet-User! Ein Orang-Utan ist erschossen worden. Zwei der Menschenaffen sind aus ihrem Gehege ausgebrochen. Einer war schon dabei, über den Außenzaun zu klettern.

Es wäre sehr gefährlich gewesen, wenn der Affe auf die Straße gelaufen wäre, daher hätte man keine andere Wahl gehabt, heißt es aus dem Zoo. Die Betäubung hätte zu spät gewirkt. Der andere wurde betäubt und zurück in sein Gehege gebracht.

Wie gefährlich ist es wirklich, wenn ein Orang-Utan ausbricht? Harald Schwammer vom Wiener Tiergarten Schönbrunn: "Wenn es ein Tier ist, das unsicher ist oder Angst hat, dann kann es dem Menschen schon sehr gefährlich werden. Orang-Utans können richtig attackieren und beißen. Schon die Hände eines Orang-Utans können einen Menschen schwer verletzen."

Neuer Lockdown kommt!

Hier alle Details

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November