Diagnose schweißt zusammen

Kate und William bleiben stark

(25.04.2024) Die Beziehung des britischen Thronfolgers Prinz William und seiner Frau Kate soll nach ihrer Krebsdiagnose stärker als zuvor sein. Das behauptet der royale Autor Robert Jobson. Am 29. April feiert das königliche Paar ihren 13. Hochzeitstag. Kates Wohlergehen, sowie das seiner Kinder, ist für William von oberster Wichtigkeit. "Es war für beide hart, nicht zuletzt als Eltern, da sie versuchen, das psychische Wohlergehen ihrer Kinder und die Schwere ihrer Diagnose in Einklang zu bringen." So Robert Jobson. "Die Höhen und Tiefen, die sie gemeinsam überstanden haben, haben ihre Bindung, die nun unerschütterlich ist, gefestigt."

Im Jänner unterzieht sich die Frau des britischen Thronfolgers einer Bauchoperation. Wochenlang wird darauffolgend über Kate Middletons Wohlsein spekuliert. Im März dann das Statement. Kate hat Krebs. In einem Video berichtet sie von ihrer Diagnose. "Im Jänner unterzog ich mich in London einer größeren Bauchoperation, und damals ging man davon aus, dass es kein Krebs ist. Die Operation war erfolgreich. Untersuchungen nach der Operation ergaben jedoch, dass Krebs vorlag."

(LV)

Kellerbrand in Salzburg!

Mehrere Verletze

Wien: Großeinsatz der Polizei

"Schüsse" offenbar Fehlalarm

Polizist mit Messer attackiert

Kontrolle in Wien-Favoriten

50 Norovirus-Fälle in NÖ

nach Mci-Besuch

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien