Die schirchsten Stationen!

Umfrage der Wiener Linien

(24.01.2024) In Wien haben die Wiener Linien eine witzige Umfrage durchgeführt, die für Schmunzeln sorgt: Welches sind die "schirchsten" (hässlichsten) Öffi-Stationen? Die Passagiere haben fleißig abgestimmt, das Ergebnis ist amüsant und vielleicht auch ein wenig überraschend.

Angeführt wird die Liste von der U6-Station Thaliastraße, liebevoll "die Erdige" genannt, gefolgt von der Bim- und Bushaltestelle Erzherzog-Karl-Straße, auch bekannt als "die Überdachte". Auch die U1-Station Kagran ("die Schlichte"), der Karlsplatz ("das Labyrinth") und der Matzleinsdorfer Platz ("der Möchtegern-Hauptbahnhof") haben es in die Top 5 geschafft.

"Spaß der Social Media Community"

Interessanterweise war diese Abstimmung mehr als nur eine lustige Aktion. Die Wiener Linien nutzten die Gelegenheit, um auf spielerische Weise Feedback zu ihren Stationen zu erhalten, obwohl keine direkten Verbesserungen oder Umbauten geplant sind. Die Sprecherin der Wiener Linien betonte, dass es sich um einen "Spaß der Social Media Community" handelte.

"Wir lieben alle Stationen"

Wiens Öffi-Nutzer zeigen damit, dass sie nicht nur die glänzenden Seiten ihrer Stadt schätzen, sondern auch ihre skurrilen Ecken und Kanten mit Humor nehmen können. In diesem Sinne: Auch wenn sie als "schirch" gelten, die Wiener Linien lieben alle ihre Stationen!​​

(fd)

Messerangriff auf Schüler!

Kinder (9,14) schwer verletzt!

TikTok vs. Universal

Songs fliegen raus!

"Schreitag" in Österreich

Aktion gegen Femizide

Tote Tiere in Umweltschule

Zwei Buben festgenommen

Banken mit enormen Gewinnen

Wir zahlen mit durch Zinsen

Ratte legt Flug lahm

3 Tage Verspätung!

EU: PS-Beschränkung für Junge?

Mehr Sicherheit auf den Straßen?

AK-Test: Achtung Zucker-Falle!

Kekse für Babys viel zu süß!