Diesel wieder teurer!

Abstand zu Benzin wird größer

(04.10.2023) Ein Elektroauto muss her, wenn sie halt nicht so teuer wären. Bald kannst du dir schon eines leisten, wenn du von Diesel auf Benzin umsteigst, so wie es aussieht. An den Tankstellen muss wieder mehr gezahlt werden, insbesondere Dieselfahrer sind betroffen. War der Liter Diesel Anfang September im Schnitt noch zwei Cent teurer als Super, so betrug der Unterschied zum Monatsende bereits zehn Cent, berichtet der ÖAMTC. Grund dafür sei die angespannte Angebotssituation.

Angebot - Nachfrage

"Gerade bei Diesel sind Österreich und die EU auf Importe angewiesen. Bei steigender Diesel-Nachfrage sind jedoch seit Beginn des Ukraine-Krieges jene Mengen, die bislang aus Russland kamen, entfallen", so der Club. Zusätzlich dazu soll es Kapazitätsengpässe und technische Probleme in mehreren deutschen Raffinerien geben.

Aktuelle Preise

Durchschnittlich kostete der Liter Super im September rund 1,70 Euro, bei Diesel waren es 1,766 Euro. "Vergleicht man die aktuellen Preise mit jenen des Vorjahres, so kostet Super geringfügig mehr als im September 2022. Diesel wurde hingegen merklich billiger - aber nur, weil man damals im Schnitt mehr als 1,90 Euro bezahlte", so der ÖAMTC.

(fd/apa)

Gewessler für Verordnung

EU-Renaturierungsgesetz

Florida: Wiener in Haft

Verbotener Sex mit 15-Jähriger

Gaza: "taktische Pausen"

Ankündigung von Israels Militär

Mädchen (8) ins Gesicht getreten

D: Rassistischer Angriff?

Stmk: Akute Lebensgefahr

bei Waldspaziergang

Frieden im Ukraine-Krieg?

Konferenz mit 92 Staaten

5:1 Sieg für Deutschland

Auftakt bei Fußball-EM

Schilling: Verfahren eingestellt

nach EU-Wahl