Dino-Krallen gestohlen

während Öffnungszeiten

(04.01.2023) Zu einem kuriosen Diebstahl kam es in der italienischen Stadt Padua, nahe Venedig. Dort haben bisher Unbekannte die Fingerknochen der rechten oberen Gliedmaßen eines Dinosauriers gestohlen. Es handelte sich dabei um ein fossiles Exemplar des "Psittacosaurus", der vor mehr als 100 Millionen Jahren auf der Erde lebte. Die Krallen waren ein Originalfund und haben einen großen Wert.

Zu sehen war der Dino anlässlich der Ausstellung "Lost Hangar, dinosaurs revealed".

Diebstahl während Öffnungszeiten

Der Diebstahl fand während der Öffnungszeit der Ausstellung statt. Nicht nur deshalb kam die Aktion für die Leitung der wissenschaftlichen Ausstellung überraschend. Auch weil das Personal den Besucherstrom ständig überwache und die Ausstellungsstücke immer im Auge behält, so die Leitung.

Der Kurator der Ausstellung, Ilario De Biase, erklärte: "Leider waren die entfernten Krallen aufgrund ihrer geringen Dimension leicht zu verbergen. Die Gefahr von Diebstählen ist das Risiko, das man eingeht, wenn man den Besuchern die einmalige Gelegenheit bietet, Spuren des Lebens aus einer so faszinierenden Zeit wie jene der Dinosaurier aus großer Nähe zu sehen".

Die Ermittlungen sind im Gange.

(PR / APA)

"Bärengesicht" auf dem Mars

NASA veröffentlicht Foto

Korruptionsindex 2022

Österreich rutscht auf Rang 22

Messerangriff in Brüssel

Drei Verletzte im EU-Viertel

67. Eurovision Song Contest

Teya & Salena vertreten Österreich

Nächster Kanzler Kickl?

ÖVP und SPÖ stürzen ab

Massiver Wanzen-Befall

Ernteschäden garantiert!

Prag: Führerloses Taxi rollte los

und tötete Fußgängerin

Blitzscheidung der Straches

Seit heute geschieden!