Doping beim Curling: Warum?

(20.02.2018) Warum pusht sich ein Curling-Spieler mit illegalen, ausdauersteigernden Herzmitteln? Der Doping-Verdacht bei den Olympischen Winterspielen sorgt für Staunen...

Doping beim Curling: Warum 2

Ein russischer Curler soll ja positiv auf Meldonium getestet worden sei. Die Substanz steht seit 2016 auf der Verbotsliste. Meldonium soll den Stoffwechsel der Herzzellen beeinflussen. Ideal für körperlich anstrengenden Ausdauersport.

Hmmm, macht das für einen Curling-Spieler Sinn? Wir haben nachgefragt...

Doping beim Curling: Warum 3

Allgemeinmediziner Wolfgang Auer ist ehemaliges Mitglied der Welt-Anti-Doping-Agentur. Auch er wundert sich:
"Ich will diesem russischen Sportler da gar keine Absicht unterstellen. Denn tatsächlich macht das wenig Sinn. Fürs Curling könnte ich mir konzentrationssteigernde Substanzen vorstellen, Meldonium passt da nicht wirklich."

Wiener Energiebonus startet

200€ für viele Haushalte

Baustelle stürzt ein!

Drei Verletzte in Vorarlberg

ÖBB: Nichts geht mehr!

Seit Mitternacht lahmgelegt

Betrunkene Geisterfahrerin (31)

Verursacht Crash auf A1!

Klimakleber blockieren Verkehr

Am Tag des Zug-Streiks

Große Proteste in China!

Gab es seit Jahrzehnten nicht!

Mehr Geld für Lieferando-Fahrer

ÖGB: 'Augenauswischerei'

Trump trifft Hitler-Fan

Kritik aus eigener Partei