Doping: Max Hauke vor Gericht

Mit Blutbeutel ertappt

(30.10.2019) Die Doping-Bilder von ihm sind um die ganze Welt gegangen, heute muss sich Max Hauke deswegen in Innsbruck vor Gericht verantworten. Dem Ex-Langläufer wird gewerbsmäßiger schwerer Sportbetrug vorgeworfen. Hauke ist ja bei der WM in Seefeld auf frischer Tat als Doping-Sünder ertappt worden.

Wohl kein einmaliger Ausrutscher, laut Staatsanwaltschaft soll Hauke durch regelmäßiges Doping mehr als 50.000 Euro Schaden angerichtet haben. Gerichtsprecher Klaus Jennewein:
"Es geht da um Sponsorgelder, Startgelder und Preisgelder bei diesen Wettbewerben, an denen er teilgenommen hat."

Hauke drohen bis zu 5 Jahre Haft.

Wo ist Silina (13)?

Wiener Mädchen vermisst!

Familien: Essen kaum leistbar

Schuldnerberater schlagen Alarm

Hitze: 48 Tote in Mexiko-Stadt

Verheerende Temperatur-Rekorde

Pferdesport: Reiterin stirbt

Tödlicher Sturz bei Turnier

Auto-Reparaturen immer teurer

AK-Preischeck in Werkstätten

Teenie-Raser: Autos futsch

3 Fahrzeuge abgenommen

Mehr als 2.000 Menschen verschüttet

in Papua-Neuguinea

Ofner gewinnt Skandalmatch

Sieg bei French Open