Downhill-Boarding: In, aber verboten

(23.08.2016) Der klassische Skate-Park ist vielen Boardern nicht mehr genug – sie holen sich den Kick lieber auf Bergstraßen. Die Polizei warnt vor einem sehr riskanten und auch verbotenen Trendsport: Downhill per Longboard. Dabei rasen die Skater auf ihren Brettern Bergstraßen hinunter. Mit Geschwindigkeiten von bis zu 50, teilweise sogar 70 km/h.

Völliger Wahnsinn, sagt Werner Schluifer von der Polizei Klagenfurt:
“Die Kurven auf den Bergstraßen sind oft sehr unübersichtlich, zudem haben Skate- und Longboards ja keine Bremsen. Man gefährdet aber nicht nur sich selbst, sondern auch andere, denn es gibt ja Gegenverkehr. Es kann hier wirklich ganz leicht zu tödlichen Unfällen kommen.“

U-Bahn kracht in Bauanhänger

Großeinsatz bei U2

Drei Frauen attackiert

Verdächtiger angeschossen

Mann mit Sprengstoffgürtel

Einsatz an iranischem Konsulat

Neuer Flughafen-KV

Einigung für Bodenpersonal

Mordversuch an Discord-Freundin

18 Jahre Haft

Verletzungen vom Abwehrkampf?

Update zur Keller-Leiche in Wien

Strafmündig ab 12 Jahre?

ÖVP will Senkung!

"EU-Wahnsinn stoppen"

FPÖ-Plakate zu Wahl