Drive-In-Doktor in Wien

(23.04.2014) Einmal volltanken und zum Herrn Doktor bitte! Für Aufsehen sorgt der Wiener Arzt Dieter Zankl. Er will der erste „Drive-In-Doktor“ Österreichs werden. Zankl plant, eine nur 8 m² große Ordination direkt in einer Tankstelle im Bezirk Döbling zu eröffnen. Ganz ohne Termin bekommt man dort für 50 Euro eine 15-minütige Behandlung. Der Mediziner will dabei Diagnosen stellen, Medikamente ausgeben und notfalls auch Überweisungen schreiben. Da es keine Bestimmungen zum Ort einer Praxis gibt, kann die Ordination öffnen. Die Ärztekammer hat allerdings große Bedenken und wird den Drive-In-Doktor genau unter die Lupe nehmen.

Norbert Jachimowicz von der Wiener Ärztekammer:

“Unserer Meinung nach kann man hier gar nicht von einer Ordination sprechen. Wie das alles allein hygienetechnisch auf 8 m² funktionieren soll, ist uns ein Rätsel. Wir werden auf alles ganz genau achten.“

Würdest du zum Drive-In-Doktor gehen? Diskutier mit' - in unserer News-Update-Gruppe auf Facebook!

Masernfall in Therme Lutzmannsburg

in der Freizeiteinrichtung

Vierjährige aus zweitem Stock abgeseilt

Mutter angeklagt

Februar: Inflation auf 4,3%

niedrigster Wert seit Dez 2021

"Blutbad" in Gaza

Macron fordert Waffenstillstand

Raser-Autos beschlagnahmt

StVO-Novelle: ab 90km/h zu viel

Bub in Hundebox gesperrt: Haft

20 Jahre Haft für Mutter

Bregenz: Amoklauf am 4.März?

Warnung auf Mädchen-WC

Jenner-Clan wächst

4. Baby für Brandon Jenner