Drohnen jagen Hundstrümmerl

(31.03.2017) Echt cool: In Zukunft räumen womöglich Roboter die Trümmerl deines Hundes weg. Die niederländische Firme Tinki testet gerade eine entsprechende Lösung. Und so funktioniert’s: Eine Drohne sucht von der Luft aus mittels Wärmebildkamera nach den Hundehaufen. Hat sie einen entdeckt, navigiert sie einen Bodenroboter – ähnlich einem selbstfahrenden Staubsauger – dann dorthin, der dann saubermacht.

Projektentwickler Marc Sandelowsky:
"Das ist ein super Projekt, das zeigt, wie man eine Drohne auch für richtig nützliche Zwecke einsetzen kann. Unsere kann mittels Sensoren Wärme aufspüren. Und ein Hundehaufen riecht nicht nur übel, sondern ist auch sehr warm und damit ziemlich einfach mithilfe einer Drohne aufzuspüren."

Größtes Problem der Entwickler: Aktuell dürfen Drohnen bei uns noch nicht eigenständig ohne Sichtkontakt unterwegs sein.

Handels KV steht mit 8,67 %

Kein Streik nötig!

SPÖ: Franz Vranitzky ist tot

+++Achtung+++ Fakenews!

Tempo 30 rettet Leben?

WHO für mehr Sicherheit!

Kinderleichen in Koffern

Verdächtige ausgeliefert

Klima: Urzeit-Viren aufgetaut

Im Labor wieder aktiviert

Viele Babys mit RSV im Spital

Lockdowns und Pandemie schuld?

WM: Mutiger Katar Flitzer

Mario Ferri ist wieder frei!

2-Jährige stürzt aus Fenster

Linz: Freispruch für Mutter