Drohnen jagen Hundstrümmerl

(31.03.2017) Echt cool: In Zukunft räumen womöglich Roboter die Trümmerl deines Hundes weg. Die niederländische Firme Tinki testet gerade eine entsprechende Lösung. Und so funktioniert’s: Eine Drohne sucht von der Luft aus mittels Wärmebildkamera nach den Hundehaufen. Hat sie einen entdeckt, navigiert sie einen Bodenroboter – ähnlich einem selbstfahrenden Staubsauger – dann dorthin, der dann saubermacht.

Projektentwickler Marc Sandelowsky:
"Das ist ein super Projekt, das zeigt, wie man eine Drohne auch für richtig nützliche Zwecke einsetzen kann. Unsere kann mittels Sensoren Wärme aufspüren. Und ein Hundehaufen riecht nicht nur übel, sondern ist auch sehr warm und damit ziemlich einfach mithilfe einer Drohne aufzuspüren."

Größtes Problem der Entwickler: Aktuell dürfen Drohnen bei uns noch nicht eigenständig ohne Sichtkontakt unterwegs sein.

Hass-Mails gegen slowakische Medien

nach Fico-Attentat

14-jährige plante Terroranschlag

Sitzt in U-Haft

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung

Heftige Hagelunwetter

enorme Schäden im Bgld

13-jährige bringt Kind zur Welt

Bei Schulausflug

Inflation bei 3,5 Prozent

EU-weit fünfter Platz

Cameron Diaz ist zurück

Nach jahrelanger Pause

Otter nutzen Muschelbesteck

Sie schonen ihre Zähne