Dubioses Gewinnspiel geht schief

Anwältin bekommt 25.000 €

(24.09.2020) “Glückwünsch zu 100.000 Euro!“ Dieser dubiose Brief, den die meisten von uns wohl in den Müll geworfen hätten, hat einer Grazer Anwältin jetzt tatsächlich ordentlich Geld eingebracht.

Die Juristin bekommt per Post von einem Online-Shop neben einem Katalog auch ein schriftliches Gewinnversprechen von 100.000 Euro. Sie antwortet dem Shop, dass sie das Geld gerne annimmt. Nachdem sich der Shop monatelang nicht rührt, fragt sie erneut nach. Diesmal antwortet der Shop, dass sie leider nicht zu den Hauptgewinnern gehöre und somit leer ausgehe.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Die Anwältin hat aber nicht locker gelassen, da es sich ihrer Ansicht nach um einen Vertrag gehandelt hat. Sie hat das Geld also eingefordert. Und immerhin ist es jetzt zu einem Vergleich gekommen, die Anwältin hat 25.000 Euro überwiesen bekommen.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Surfer auf Abwegen?

Grazer in Hochwasser-Fluss!

Josef F. in Normalvollzug!

Chance auf die Freiheit?

Mädchen (13) vermisst!

Wo ist Ilvy aus Rosental?

Hund verendet im Auto

Schwarze Hundebox am Heck

1500 Schinken gestohlen

Prosciutto-Diebe gefasst

Salzburger betrogen!

Zehntausende Euro weg!

FFF mit EU-weiter Demo

31.Mai auch in Österreich

Angriff erschüttert die Welt

Zeltlager in Rafah zerstört