E-Tschick: 26 Todesfälle

So gefährlich ist Dampfen

(16.10.2019) E-Zigaretten sind keine gesunde Alternative zur klassischen “Tschick“! Davor warnen jetzt einmal mehr Österreichs Lungenärzte. In den USA werden eine Reihe mysteriöser Lungenerkrankungen und bereits 26 Todesfälle mit dem Konsum von E-Zigaretten und E-Shishas in Verbindung gebracht.

Beim Verdampfen der Liquids entsteht eine Vielzahl an Giften, warnt Lungenfacharzt Manfred Neuberger:
"Diese Gifte wandern dann natürlich direkt in die Lunge und können im schlimmsten Fall sogar zu einem akuten Lungenversagen führen."

Auch das Krebsrisiko steigt durch den E-Zigaretten-Konsum stark an. Aber nicht nur die Lunge ist in Gefahr, so Neuberger:
"Es gibt Studien, laut denen sich das Herzinfarktrisiko durch E-Zigaretten verdoppelt. Durch Tabakzigaretten wird es zwar verdreifacht. Wenn man aber E-Zigaretten und Tabakzigaretten abwechselnd konsumiert, wird das Risiko sogar verfünffacht."

Leonie: Prozesstag 3

Toxisch-letale Menge MDA

Mehr als 12k Neuinfektionen

Corona: Spitäler füllen sich

Job: Vernunft vs Leidenschaft

Wie hat man mehr Erfolg?

Stopp für Lobau-Tunnel?

Gewessler für den Klimaschutz

Feuerwehr im Wiener AKH

Gasgeruch sorgt für Panik

Hurrikan "Ian" bringt Chaos

Schäden noch nicht abschätzbar

Gas-Ausfall bei Schwechat

Auch ein Sabotage-Akt?

FIFA 23: Ende einer Ära

Das allerletzte FIFA-Game