E-Vapes & Snus: Suchtgefahr!

Nikotinalarm an Schulen

(30.03.2023) Vorsicht mit "E-Vapes" und "Snus"! Österreichs Suchtkoordinatoren warnen vor neuen Nikotinprodukten, die sich derzeit unter unseren Schülern großer Beliebtheit erfreuen. Besonders populär sind "E-Vapes", das sind kunterbunte Wegwerf-E-Zigaretten, die es in verschiedenen fruchtigen Geschmacksrichtungen gibt. Viele Teenager stehen aber auch auf "Snus", das sind Nikotinbeutel, die man sich unter die Lippe klemmt und die die Nikotinmenge von rund fünf Zigaretten abgeben.

Beide Produkte machen nikotinsüchtig und sind leider gerade für die Jungen äußerst attraktiv, warnt der Grazer Suchtkoordinator Ulf Zeder:

"Da spielt natürlich der Reiz des Verbotenen eine große Rolle. Und man kann diese Produkte auch ganz gut heimlich konsumieren, denn gerade ein Nikotinbeutel unter der Lippe fällt nicht auf. Man muss da auf jeden Fall darüber aufklären, denn Nikotinsucht ist Nikotinsucht. Ganz egal, ob beim Konsum etwas verbrannt wird, oder nicht."

Das Institut für Suchtprävention warnt davor, dass bereits 11-jährige Kinder mit diesen Produkten in Berührung kommen.

(mc)

Die Fashionweek in Mailand

Too hot to handle 2024

Massen-Rodelunfall

Sieben Verletzte

Mädchen stirbt an Krebs

Eltern vor Gericht

Brücke stürzt ein

5 Tote in China

Tritt mit Snowboardschuh

Streit eskaliert

Inflation sinkt weiter!

Niedrigster Wert seit 2021

Mädchen (8) in Lebensgefahr

Pistenunfall in Tirol!

Gusenbauer verlässt Signa

Rückzug als Aufsichtsrat