Eierfarben: Allergie-Alarm

Jedes 2. Produkt fällt durch

(24.03.2021) Vorsicht beim Eierfärben! Greenpeace hat rechtzeitig vor Ostern Eierfarben zum Selberfärben unter die Lupe genommen. 54 Produkte sind getestet worden, mehr als die Hälfte gilt wegen problematischer Inhaltsstoffe als gesundheitsgefährdend.

Lisa Panhuber von Greenpeace:
"Diese Stoffe stehen unter Verdacht, dass sie Allergien, Hautausschläge oder auch Asthma auslösen können. Und gerade Ostereierfarben kommen ja doch meist mit Kinderhänden in Berührung. Das will man sicher nicht."

Du kannst aber ganz leicht auf Nummer sicher gehen, so Panhuber:
"Völlig unbedenklich sind sämtliche Naturfarben aus den Biomärkten. Die enthalten diese Stoffe nicht. Man kann aber natürlich auch selbst pflanzliche Farben schaffen, zum Beispiel mit Zwiebelschalen, roten Rüben und Kurkuma."

(mc)

Corona: jährliche Impfung

Empfehlung von US-Experten

Salzburg: Mysteriöser Fall!

Polizei bittet um Mithilfe!

Bursche (17) muss in Gefängnis

Hat IS-Videos in Schule gezeigt

Kinder in Weinkeller versteckt!

Mann in Hollabrunn festgenommen

Countdown zur NÖ Landtagswahl!

Live: Alle Infos zur Mega-Wahl

Sexuelle Belästigung in Zug!

20-Jährige schreit um Hilfe

The Jonas Brothers

Auf dem "Walk of Fame"

Unschuldig eingesperrt

Nach 23 Jahren entlassen