Ein Jahr Essverbot in U-Bahn

Wiener Linien sehr zufrieden

(15.01.2020) Die Fahrgäste packen brav ihre Jause weg. Vor einem Jahr ist das Essverbot in der Wiener U-Bahn in Kraft getreten und die Wiener Linien ziehen eine äußerst positive Bilanz. 647 Fahrgäste sind im letzten Jahr ermahnt worden, also nicht einmal zwei pro Tag. Die Fahrgäste zeigen viel Verständnis und sind mit der Maßnahme auch happy.

Wiener Linien-Sprecher Christoph Heshmatpour:
"Der Großteil unserer Kunden hat sich dieses Essverbot ja auch gewünscht. Wir sehen jetzt, dass sich die Fahrgäste wohler fühlen und die Züge auch als sauberer wahrnehmen. Es funktioniert also wirklich gut."

(mc/15.01.20)

Kaleen on her way

68. ESC kann kommen!

Mädchen (14) vergewaltigt!

Täter fasst 4 Jahre Haft aus

41 Stunden Woche?

Diskussion geht weiter

Barcelona verbietet Selfies

Handys weg von der Rolltreppe

Warnung vor Influencer-Drinks

Gefährliche Koffeinbomben

Bis 2050 Klimaneutral?

Chancenlos mit heutigen E-Cars

"Geiseln sterben weg"

Proteste in Tel Aviv

Bub (5) stürzt aus Fenster

Tirol: 3-Meter Absturz