Ein Jahr nach Flüchtlingswelle

(05.09.2016) Wie viele Menschen machen sich diesen Herbst auf den Weg nach Europa? Die große Flüchtlingswelle ist genau ein Jahr her. In der Nacht von 4. auf 5. September 2015 haben Österreich und Deutschland ihre Grenzen für hunderttausende Hilfesuchende geöffnet. Inzwischen ist es in den Grenzmanagementstationen und Schlafunterkünften völlig ruhig geworden. Jetzt ist die Zahl der Bootsflüchtlinge am Mittelmeer aber wieder stark angestiegen. Die italienischen Behörden haben allein in den letzten Wochen rund 15.000 Menschen an Land gebracht.

Wie viele Flüchtlinge sich in nächster Zeit tatsächlich auf den Weg machen, entscheidet auch das Wetter, so Christoph Pinter vom Flüchtlingshilfswerk UNHCR:
“Die Mittelmeerroute von Afrika nach Italien ist enorm gefährlich. Selbst wenn das Wetter ruhig ist, sprechen wir hier von einer lebensgefährlichen Überfahrt. Klar ist aber auch: Solange es Konflikte in anderen Ländern gibt, solange werden die Menschen auch flüchten.“

Erdbeben in Türkei und Syrien

++Hier laufende Infos++

Klimakleber wieder in Action

In Graz und Innsbruck

Grammys: Beyoncé räumt ab

32 Trophäen: Neuer Rekord

Lech: Mehr Missbrauchsfälle?

Womöglich mehr Opfer

Schon 5 Lawinen-Tote!

Alleine in Tirol!

Schneepflug in Tirol mitgerissen

Fahrer tot

Abschuss von Ballon durch USA

China: "Überreaktion"

Haimbuchner reagiert

"Zu Recht kritisiert!"