Ein piepsen im Badezimmer

Siebenschläfer im Waschlappen

(22.08.2023) Eine deutsche Familie aus München hat in ihrem Badezimmer wohl einen süßen Fund gemacht. Sie haben sich über die Piepgeräusche gewundert, die aus dem Badezimmer gekommen sind, bis sie der Sache auf den Grund gegangen sind. Nachdem das Badezimmer auf den Kopf gestellt wurde, ist die Familie endlich fündig geworden: Zwischen mehreren, flauschigen Waschlappen haben sich einige Siebenschläfer-Babys versteckt.

Die Mutter der acht Nachkommen ist nicht sehr erfreut gewesen, dass ihr Versteck enthüllt wurde. Ihre Babys wurden in eine Schutzstation, Wildtierwaisen Schutz e.V. gebracht. Dort wird die kleine Familie gut versorgt. Es stellt sich aber nach wie vor die Frage, wie die Siebenschläfer-Mutter in einem Badezimmerkasten ein Nest bauen konnte.

Laut des Tierschutzvereins haben sich die Babys in den letzten drei Wochen prächtig entwickelt. Nun wird nach einem geschützten Mischwald mit Obstbaumbestand für die Auswilderung gesucht. Am allerbesten für die Siebenschläfer wäre es, wenn man einen kontrollierten Bereich findet, wo jemand kontinuierlich zufüttern und nachschauen kann, wie es der Familie geht.

(JD)

Mit Führerschein von Totem

"Geisterfahrer" in OÖ gestoppt

Karrierekiller Babypause?

Mega-Umfrage unter Eltern

Messertrage-Verbot: Entwurf da

Ausnahmen, Strafen, Details

EU-Wahl: 70% wollen voten

Wahlbeteiligung dürfte steigen

Heiß, heißer, Kaleen

Bondage-Look in Amsterdam

Suri Cruise wird 18

Spricht sie bald über Tom?

Til Schweiger im Spital

Beide Arme gebrochen?

Billie Eilish küsst YouTuberin

Neue Flamme?