Einbrecher schlief in Lokal

Er wollte Bier

(31.08.2020) Krasse Story aus Oberösterreich: Ein Einbrecher ist im Lokal eingeschlafen! Ein 31-jähriger libyscher Asylwerber aus dem Bezirk Vöcklabruck ist im alkoholisierten Zustand in der Nacht auf Samstag in einem Gastronomiebetrieb in St. Georgen im Attergau eingebrochen und hat dort alles durchsucht. Anschließend hat er sich im Gastzimmer auf einer Sitzbank schlafen gelegt – eher ungewöhnlich für einen Einbrecher.

In der Früh ist der 31-Jährige von den Lokalbesitzern gefunden worden. Die verständigten Polizeibeamten haben den Mann geweckt und zur Polizeiinspektion gebracht. Nach eigenen Angaben war er auf der Suche nach Bier. Der 31-Jährige wird angezeigt.

(mt)

Großbritannien ohne Sprit

90% der Tankstellen leer

Erdbeben auf Kreta

Mehrere Verletzte

Aufregung um Meghan Markle

Fragwürdige New-York-Outfits

Kind stirbt bei Grenzübertritt

Lukaschenko bekommt Schuld

Bitcoin Hamster

Pelzige Krypto-Trader

Lkw kracht in Reisebus

Rund 30 Verletzte

SPD gewinnt Bundestagswahl

vor Union

Überraschung bei Graz-Wahl

KPÖ an der Spitze