Einbruch in Schule geht schief

(25.10.2016) Diese Tresor-Knacker haben sich etwas ungeschickt angestellt! Unbekannte brechen am Wochenende in ein Gymnasium in Jennersdorf im Burgenland ein! Sie brechen Türschlösser von Büroräumen auf und durchsuchen sie. In der Direktion heben sie einen 200 Kilogramm schweren Tresor aus einem Kasten.

Florian Hitz von der Burgenland-Krone:
"Sie wollen dann die Betonwand des Tresors aufschneiden. Dabei entsteht aber eine so starke Rauch- und Staubwolke, dass ein akustischer Feueralarm ausgelöst wird und die Täter fliehen müssen. Sie sind weiterhin auf der Flucht, und zwar mit dem Kleingeld aus Automaten, die sie davor aufgebrochen haben."

Die ganze Story checkst du dir in der heutigen Burgenland-Krone und auf krone.at.

Stoßen Spitäler bald an Grenze?

Anschober: Mitte/Ende November

VfGH kippt Mindestabstand

in Gastronomie

F: Höchste Terrorwarnstufe

Frankreich reagiert auf Attacken

Corona-Disziplin macht müde

Moralische Zwickmühle

Österreich: Neuer Corona-Rekord

4.453 Neuinfektionen in nur 24h

BMF warnt vor Betrugs-Mails

Fake-Message von „FinanzOnline“

Fahndung nach Schwerverbrecher

Fälle in Wien und Innsbruck

Messerattacke in Nizza

Drei Tote, mehrere Verletzte