Einbruchsserie in Kärnten

30 Tatorte in einer Nacht

(08.03.2023) Rätselhafte Einbruchsserie derzeit in Kärnten. Die Polizei ermittelt in der Bezirkshauptstadt Feldkirchen mit insgesamt 30 Tatorten. Unbekannte Täter waren in der Nacht auf heute in Firmengebäude, Werkstätten oder Bürogebäude eingebrochen, gestohlen wurde laut ersten Erkenntnissen ausschließlich Bargeld. Die Schadenshöhe war vorerst nicht bekannt, es wurde aber nicht ausgeschlossen, dass es noch weitere Tatorte gibt, hieß es von der Polizei.

Ähnliche Serie in der Nacht auf Montag

Erst in der Nacht auf Montag war es in St. Veit an der Glan und Frauenstein, etwa 25 Kilometer von Feldkirchen entfernt, zu einer ähnlichen Serie gekommen. Dort hatte es 13 Tatorte gegeben, unter anderem Autohäuser, Gastrobetriebe und Transportunternehmen. Auch dort hatten es die Täter ausschließlich auf Bargeld abgesehen.

(fd/apa)

Kellerbrand in Salzburg!

Mehrere Verletze

Wien: Großeinsatz der Polizei

"Schüsse" offenbar Fehlalarm

Polizist mit Messer attackiert

Kontrolle in Wien-Favoriten

50 Norovirus-Fälle in NÖ

nach Mci-Besuch

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien