Eine Million für Porno-Dreh

Wendler-Freundin im Playboy

(10.01.2020) Eine Million Euro für einen Porno-Dreh? Dieses Angebot bekommt die 19-jährige Laura Müller von einem Porno-Streamingdienst. Die Influencerin und Freundin von Schlagerstar Michael Wendler lässt für den „Playboy“ ja die Hüllen fallen und verzaubert viele mit ihrem Körper. Wendler selbst spricht beim Anblick der Fotos von „Musik für die Augen“. Nicht nur er ist dieser Meinung, auch die Pornofirma "xHamster" sieht großes Potenzial in der 19-Jährigen. Deswegen bietet sie der „Wendler-Freundin“ eine Million Euro für eine Porno-Produktion – das ist einmal eine ordentliche Summe.

Das Unternehmen sagt ihr dabei sogar eine internationale Pornokarriere vorher und sieht darin die Möglichkeit eines Durchbruchs.

Xhamster sagt dazu: „Wir haben die aktuellen Bilder im ,Playboy‘ von Laura Müller gesehen und sind angetan von ihrer Ausstrahlung. Wir sehen großes Potenzial in ihr und würden sie gern für eine Produktion im Erotikbereich gewinnen. Wir bieten Laura eine Gage in Höhe von einer Million Euro für die Mitwirkung in einer High-End-Pornoproduktion. Natürlich freuen wir uns, wenn sie eigene Ideen bei der Entwicklung der Story einbringt.“

Sie soll dabei einen guten Drehpartner bekommen und zwar einen wirkliche guten Topstar aus den USA.

Jetzt heißt es für die Produzenten abwarten, Tee trinken, und dabei mit der Hand in der Hose ihre Bilder anschauen. Spaß beiseite, alle warten auf Lauras Rückmeldung. Die 19-Jährige hat mit der Veröffentlichung ihrer Pics ein Ziel verfolgt: Sie möchte vor allem anderen Frauen Mut machen, sich zu akzeptieren, wie man ist. Laura ist zwar nicht komplett gegen Beauty-Ops, sie sagt aber, man soll sich so akzeptieren, wie man ist. Schließlich kann niemand etwas für sein Aussehen.

Fürs Playboy-Magazin shooten? Damit ist für die Schlagerstar- Freundin ein Traum in Erfüllung gegangen und sie hat es auch wieder einmal in alle Schlagzeilen geschafft. Sie und ihr 28 Jahre älterer Freund sind ohnehin dauernd in aller Munde – alleine schon wegen des Altersunterschieds. Nackt im Playboy, damit erreicht die 19-Jährige jetzt natürlich noch viel mehr Aufmerksamkeit. Ob jetzt auch eine internationale Pornokarriere folgt?

Michael Wendler hat gegenüber der "Bild"-Zeitung ein Machtwort gesprochen: "Natürlich wird Laure niemals Pornos drehen!"

(mt/ 10.01.20)

"Magier" betrog 450 Menschen

um 3,6 Millionen Euro

Mieter ertappt Einbrecher

und verfolgt ihn

Cupfinale: Salzburg - Lustenau

Titelmatch nach Corona-Pause

Maskenpflicht wird gelockert

Ab 15. Juni

Dieb bespuckt Verkäuferin

und versucht zu flüchten

Löwen attackieren Frau

wollte nur Gehege reinigen

Laudamotion-Deal platzt

endgültig!

Wegen Smartphone in Bergnot

Blind auf App verlassen