Einkaufsstress: Achtung Staugefahr!

(07.12.2013) Ein Stau kann Autofahrern buchstäblich den letzten Nerv kosten! Vor allem in der Adventszeit kommt es immer öfter zu einem Verkehrschaos. Grund dafür sind vor allem der Kauf- und Erledigungsstress. Wer im Stau steht, ärgert sich darüber und macht andere dafür verantwortlich. Wir sind Egoisten und denken nicht an die hinteren Autofahrer, so Experten. Dabei kann jeder Lenker etwas gegen einen Stau tun so Verkehrsexperte Gregor Bartl von allesführerschein.at:

“Im Fließverkehr sollte man nicht zu knapp auffahren. Wenn man zu knapp auffährt, dann muss man auch immer wieder verzögert wegfahren und das führt zu einer Stauwelle nach hinten. Man sollte immer blinken, damit andere sich rechtzeitig orientieren können. Nach einer Engstelle oder einer roten Ampel wo ein Stau ist, zügig und konzentriert weiterfahren, damit einfach mehr Autos hinter mir durchkommen.“

Krötensammler gesucht!

Naturschutzbund ruft auf

Auto wieder beliebter

Trotz Öffis und Umweltschutz

Elmos Frauerl wird angeklagt!

Tödliche Bisse in Naarn

Frau mit Kind auf Tangente

Zu Fuß im Tunnel Kaisermühlen

Schule: Strafen für Eltern?

Mehr Einsatz für Schüler!

Kinder von Sand verschluckt!

Mädchen (5) tot Bub (7) lebt

Wetter: Skigebiete in Teilbetrieb

Sommerattraktionen öffnen

Billie: kritisiert TikToker

TikToker sind überflüssig