Einkaufsstress: Achtung Staugefahr!

(07.12.2013) Ein Stau kann Autofahrern buchstäblich den letzten Nerv kosten! Vor allem in der Adventszeit kommt es immer öfter zu einem Verkehrschaos. Grund dafür sind vor allem der Kauf- und Erledigungsstress. Wer im Stau steht, ärgert sich darüber und macht andere dafür verantwortlich. Wir sind Egoisten und denken nicht an die hinteren Autofahrer, so Experten. Dabei kann jeder Lenker etwas gegen einen Stau tun so Verkehrsexperte Gregor Bartl von allesführerschein.at:

“Im Fließverkehr sollte man nicht zu knapp auffahren. Wenn man zu knapp auffährt, dann muss man auch immer wieder verzögert wegfahren und das führt zu einer Stauwelle nach hinten. Man sollte immer blinken, damit andere sich rechtzeitig orientieren können. Nach einer Engstelle oder einer roten Ampel wo ein Stau ist, zügig und konzentriert weiterfahren, damit einfach mehr Autos hinter mir durchkommen.“

Mauna Loa spuckt wieder Lava

Weltgrößter Vulkan auf Hawaii

Kurz bei der WKStA

Tonbandmitschnitt soll aufklären

Politik-Umfrage

Unzufriedenheit enorm gestiegen

Brauereien streiken

Warnstreiks in der Steiermark

Klimaaktivisten besetzen Unis

Hörsaal an Boku besetzt

Wiener Energiebonus startet

200€ für viele Haushalte

Baustelle stürzt ein!

Drei Verletzte in Vorarlberg

ÖBB: Nichts geht mehr!

Seit Mitternacht lahmgelegt