Eisenbahner-KV

Verhandlungen am Montag

(01.12.2022) Die Eisenbahner und Vida starten am kommenden Montag neue Verhandlungen zum Eisenbahner-KV. Am 5. Dezember, nehmen die Vertreter von Arbeitgeber und Arbeitnehmer einen neuen Anlauf, sich auf einen Kollektivvertrag zu einigen, berichtete die "Wiener Zeitung" online. Hansjörg Miethling von der Teilgewerkschaft Vida bestätigte gegenüber der APA den Termin. Wir hoffen, dass die kommenden Verhandlungen besser laufen, die Wogen des Streiks und so mancher Aussagen von Verantwortlichen, sind noch immer nicht geglättet, wie man auf Social Media sehen kann.

Nachdem die bisherigen Verhandlungen zu keinem Ergebnis geführt haben, kam es vergangenen Montag zu einem 24-stündigen Warnstreik der Eisenbahner. Die Eisenbahner forderten Lohnerhöhungen von durchschnittlich 12 Prozent, sowie eine Mindesterhöhung des KV- oder Ist-Lohnes um 400 Euro. Die Arbeitgebervertreter hatten zuletzt jedoch 8,4 Prozent, bzw. eine Mindesterhöhung von 208 Euro angeboten und es kam zum Warnstreik. Ob es zu weiteren Streiks kommen wird, ist unklar.

(fd/apa)

Nach Oscar-Watschen

Will Smith wieder im Geschäft

Terrorprozess in Wien

Hohe Haftstrafen

Aus für CoV-Maßnahmen: "Gut so"

Experten geben grünes Licht

"Star Trek: Picard"

Letzte Staffel mit alter Crew

"King of Pop" kommt ins Kino

Jaafar Jackson spielt Michael

4-Jährige totgebissen

Tragischer Vorfall mit Hund

Aufregung um Waldhäusl

Rassismus-Sager im Interview?

Semesterferien und der Schnee

Bereite dich gut vor