Eissturm in Kanada!

Zwei Todesopfer

(07.04.2023) In Kanada hat ein Eissturm sein Unwesen getrieben. Mehrere Millionen Menschen waren am Donnerstag ohne Strom, mindestens zwei Personen sind ums Leben gekommen.

Der Sturm wütete in Quebec und Ontario, den beiden bevölkerungsreichsten Provinzen Kanadas. Ein Einwohner in Ontario wurde von einem umstürzenden Baum erschlagen. Ein weiterer Mann wurde westlich von Montreal von einem Ast erdrückt. Mehrere Stromleitungen wurden durch umgestürzte Bäume beschädigt, Millionen Menschen waren ohne Strom.

Die Behörden riefen zur Vorsicht auf und rieten den Einwohnern, sich von umgestürzten Stromleitungen fernzuhalten und nicht im Wald spazieren zu gehen, wo vereiste Bäume umstürzen könnten.

„Montreal ist verwüstet, aber die Situation ist unter Kontrolle“, sagte Pierre Fitzgibbon, Minister für Wirtschaft und Energie von Quebec, nachdem die Wetterwarnung aufgehoben worden war.

Premierminister Justin Trudeau sprach von einem „sehr schwierigen Moment für die Menschen in der Region, die von diesem Eissturm betroffen sind“. Es handelte sich um den massivsten Stromausfall in Quebec seit einem Eissturm im Jahr 1998, der die Provinz mehrere Wochen lang ins Chaos stürzte.

(JS)

Wien: Klimakleber-Alarm!

Misthaufen vor Schloss Schönbrunn

Macron will Soldaten schicken

Unterstützung für Ukraine

Kiss Taylor & Marry Katy

Video mit Travis Kelce viral

Frag die Oma

Kochen mit der TikTok-Oma

Zendaya sorgt für Aufsehen

Fashion-Show bei Dune 2

Romantiker aufgepasst!

Bridget Jones kehrt zurück

Nasa lenkt Asteroiden ab!

Dart Mission erfolgreich!

7 Tote Frauen im Jahr 2024

Politik sucht Antworten